Unser Weg

Für Ruffwear-Gründer Patrick Kruse ist die Erkundung der Natur seit jeher eine Lebenseinstellung, ob zu Fuß, mit dem Fahrrad, einem Fluggerät oder Boot. Und er hat immer nach Möglichkeiten gesucht, seine vierbeinigen Kumpels in all seine Abenteuer einzubeziehen.

Heute ist die von seiner Garage aus gegründete Ruffwear, Performance-Hundeausrüstungsfirma auf der ganzen Welt vertreten. Während unserer gesamten Reise sind wir unserer Leidenschaft treu geblieben, die Erkundung der Natur für Outdoor-Abenteurer und ihre menschlichen Begleiter zu verbessern und zu inspirieren.

  • 1958

    1958

    Patrick wird in ein Rudel geboren

    Dieses Foto von der Kruse Familie wurde drei Jahre vor Patricks Geburt aufgenommen. Aber die beiden Hunde, Olin und Rexie, sind wichtige Familienmitglieder, die Patrick von klein auf erlebt. Hunde sind nach wie vor unverzichtbare Familienmitglieder, die Patrick eine tiefe Wertschätzung für die Verbundenheit der Vierbeiner mit unserem Leben einflößen.

  • 1973

    1973

    Ein Zeichen der Zukunft ...

    Von klein auf wandern Patrick und seine Familie mit dem Rucksack in den Sierras. Patrick möchte seine Hündin Marriah mitnehmen, weswegen er er im Alter von 12 Jahren zu einem Laden für Army Navy Surplus geht und nach einer Lösung sucht. Er findet einige Beutel, die er mit der Maschine seiner Mutter zusammennäht, um seinen ersten Hunderucksack herzustellen.

  • 1977

    1977

    Ein anderer Weg

    Seinem Fernweh folgend, macht Patrick seinen GED mit 16, fährt in die Karibik und wird Teil der Crew auf einer 22-Meter-Ketsch, Taormina. Vom Tauchen an tropischen Riffen bis hin zu Gemeinschaften in Aufruhr, gewinnt Patrick eine breitere Weltperspektive. Das Leben vor dem Mast erfordert auch Einfallsreichtum, und Patrick übernimmt mechanische Reparaturen, Holzarbeiten und Näharbeiten, was Ruffwears Überzeugung inspiriert, kreativ zu sein und Produkte herzustellen, die lange halten.

  • 1982

    1982

    Inselfieber

    Patrick fühlt sich wieder zu Bergen und Flüssen hingezogen und kehrt nach Kalifornien zurück. Er stützt sich auf seine in der Karibik erworbenen Fähigkeiten und gründet sein eigenes Unternehmen, Mariner Marine Works. Es lehrt ihn den Wert des Eingehens auf Kundenbedürfnisse, was zu Ruffwears kundenorientierter Einstellung führt.

  • 1989

    1989

    Leidenschaft trifft Beruf

    Vom Mountainbiken bis zum Windsurfen, Patricks Leidenschaften führen ihn nach draußen. Bei einem Ausflug auf dem Green River führen ihn Freunde und Familie in das Wildwasserkajakfahren ein, und Patrick erkennt, dass Stoffe und Techniken aus anderen Außenbereichen für eine bessere Kajakausrüstung sorgen könnten. Er sieht einen Bedarf und strebt danach, ihn zu lösen, indem er ein weiteres Unternehmen gründet: Salamander Paddelausrüstung.

  • 1992

    1992

    Der Funke

    Während eines Mountainbike-Tages im kalifornischen Los Padres National Forest beobachtet Patrick seinen Freund, der sich abmüht, seinem Hund mit Hilfe einer Plastiktüte etwas zu trinken zu geben. Inspiration und Bedarf treffen wieder aufeinander. Wenn Gewebe Wasser draußen halten kann, warum kann es dann nicht auch Wasser drinnen halten? Tage später erstellt er den Prototyp eines Faltnapfs. Es ist der Beginn des dritten Vorhabens: Ruffwear.

  • 1993

    1993

    Ein Stern ist geboren und ein Logo geschaffen

    Ein verlassener Schrottplatzhund, der in der Innenstadt von LA gefunden wurde, wird zur Inspiration für das Ruffwear-Logo. Ursula vermittelt ihrer Betreuerin, Patricks Freundin Lynne, ein Gefühl von Verantwortung, Engagement und bedingungsloser Liebe. Ursulas Geschichte ist die Inspiration für die Überzeugung von Ruffwear, mit Organisationen zusammenzuarbeiten, die effektive Adoptionskampagnen unterstützen.

  • 1994

    1994

    Die Kunden sind begeistert

    Patrick nimmt 15 Ruffwear Näpfe mit zur Outdoor Retailer Messe und stellt sie auf einen Tisch am Stand von Salamander Paddelausrüstung. Die Näpfe faszinieren viele, darunter auch ein LL Bean Einkäufer, der 8.000 Stück bestellt. Ruffwear bringt eine neue Produktkategorie auf den Markt – Hundeausrüstung für Draußen. Dieser Ansatz, Hundeausrüstung auf den Outdoor-Markt zu bringen, nährt den Innovationsgeist von Ruffwear und die Hingabe, unseren eigenen Weg zu gehen.

  • 1994

    1994

    Learning by Doing

    Patrick arbeitet von seiner Garage aus, um mit der Nachfrage nach Ruffwears Näpfen Schritt zu halten. Branchengrößen wie Title Nine und die Zeitschrift Outside präsentieren Ruffwear und Patrick macht alles, vom Design der Produkte über den Verkauf bis hin zur Ausführung der Bestellungen. Dieser Ansatz des kontinuierlichen Lernens ermöglicht es ihm, das Unternehmen zu vergrößern, während er weiterhin der einzige Mitarbeiter von Ruffwear ist.

  • 1997

    1997

    Ausflüge und Produktforschung

    Patrick macht sich auf den Weg, um auf Messen, Veranstaltungen und Festivals mit Kunden in Kontakt zu treten, und legt im ersten Jahr mit seinem vierbeinigen Kumpel Otis 40.000 Meilen zurück. Durch Zuhören und Beobachten werden neue Produktideen konzipiert, die einen Standard für das kundenorientierte Produktdesign von Ruffwear setzen.

  • 1998

    1998

    Das Rudel wächst weiter

    Patrick zieht nach Bend (Oregon), angezogen von der Kombination aus Bergen, Flüssen und Wüste in dieser Gegend. Es ist ein idealer Ort für einen Outdoor-Lebensstil und um ein Outdoor-Unternehmen zu betreiben. Patrick stellt seine ersten Mitarbeiter ein. Ruffwear setzt seinen ungewöhnlichen Geschäftskurs fort und reinvestiert seine Gewinne, um nachhaltig zu wachsen, anstatt sich zu verschulden. Dieser Ansatz bietet die Freiheit, Risiken einzugehen und sich dabei auf Leidenschaft und Zweck zu konzentrieren.

  • 2001

    2001

    Unterstützung von Arbeitshunden

    Nach den katastrophalen Ereignissen von 9/11 fragt ein Journalist einen Rettungshelfer, was er am dringendsten braucht, und die Antwort lautet „Hundeschuhe“. Durch die Koordination mit Kunden, FedEx und Search and Rescue trägt Ruffwear dazu bei, dass die dringend benötigten Hilfsgüter zu den Suchteams gelangen. Ruffwear hat bereits in der Vergangenheit Arbeitshunden geholfen, aber diese Veranstaltung unterstreicht das Engagement, die Bedürfnisse von Arbeitshunden und ihren Hundeführern zu unterstützen.

  • 2007

    2007

    Wildnisgebiete unterstützen

    Ruffwear engagiert sich für den Schutz wilder Orte, an denen Hunde und Menschen spielen, und schließt sich der Conservation Alliance an, indem es einen jährlichen Beitrag leistet und spezielle Veranstaltungen durchführt, wobei der gesamte Erlös an die Mission der Organisation zum Schutz öffentlicher Gebiete geht. Das Ruffwear-Rudel arbeitet auch ehrenamtlich im Backyard Collective der Conservation Alliance mit, indem es veraltete Zäune aufrollt, invasives Unkraut entfernt und andere Restaurierungsarbeiten im Gelände durchführt.

  • 2008

    2008

    Lebendig begraben und ausgegraben

    Patrick besucht die Wasatch Backcountry Rescue Dog School in Alta, Utah, um die Bedürfnisse von Lawinenhunden und deren Hundeführern zu erlernen. In den folgenden Jahren wird Ruffwear zum bevorzugten Lieferanten von Lawinenhundebekleidung für US-Skigebiete und internationale Teams. Das Produktentwicklungsteam von Ruffwear nimmt bis heute an der Schulung teil, wo es mit anpackt, sich im Schnee vergräbt und wertvolle Produkteinblicke und Feedback erhält. Das ist Teil des Kernwerts von Ruffwear: Design für Funktion.

  • 2009

    2009

    Schnüffeln für die Wissenschaft

    Ruffwear arbeitet mit Conservation Canines zusammen, einer gemeinnützigen Organisation, die schwer vermittelbare Hunde rettet und ihre hohe Energie und Fähigkeiten einsetzt, um Spuren für wissenschaftliche Forschung und Ressourcenmanagement aufzuspüren. Das Feedback dieser hart arbeitenden Hunde bringt wertvolle Erkenntnisse über die Entwicklung von Ausrüstung aus der Perspektive des Hundes und trägt gleichzeitig zur Erhaltung unserer natürlichen Ressourcen bei.

  • 2015

    2015

    Der beste Freund des Hundes

    Aus der Überzeugung heraus, dass Ruffwear effektive Adoptionsbemühungen unterstützt, schließt sich Ruffwear mit der Best Friends Animal Society zusammen, um das Ruff Adventure Dog Adoption Program zu starten. Ruffwear finanziert die Adoptions- und Reisekosten, um Abenteuerlustige in der freien Natur mit aktiven menschlichen Begleitern zu verbinden, was das Leben für immer verändert.

  • 2016

    2016

    Verbindungen für Ewigkeit

    Was als Ein-Mann-Betrieb begann, hat sich zu 38 engagierten Rudelmitgliedern entwickelt, die gemeinsam hart arbeiten und spielen. Ruffwear wurde zweimal von der Zeitschrift Outside als einer der 100 besten Arbeitsplätze ausgezeichnet, und unsere Produkte sind in 53 Ländern zu finden. Wir sind hundebegeisterte, naturverbundene Menschen, die lieben, was wir tun – und das sieht man.

  • 2017

    2017

    Die Reise geht weiter

    Durch eine nachhaltige Herangehensweise an das Wachstum unseres Unternehmens fühlt sich Ruffwear geehrt, der Conservation Alliance 50.000 USD spenden zu können, um die Orte, an denen wir leben und spielen, zu erhalten und zu schützen. Wir sind weiterhin bestrebt, unser Bestes zu geben, indem wir leistungsstarke Hundeausrüstung herstellen, die die Erkundungstouren von Abenteuerlustigen und ihren menschlichen Begleitern verbessert und inspiriert.

  • 2019

    2019

    Zusammen im Einsatz

    Arbeitshunde und ihre menschlichen Partner sind von Anfang an Teil des Herzens und der Seele von Ruffwear gewesen. 2019 haben wir uns auf die Bedürfnisse von Arbeitshunden und ihren Hundeführern konzentriert und das UniFly™ Begleithundegeschirr entwickelt. Wir haben gelernt, dass eine Vision zu haben nicht gleich bedeutet, dass man es mit den Augen sehen kann.

Ich bin dankbar, dass ich das tun kann, was ich liebe, was mir Freude macht, und das sorgt für einige lustige Abenteuer. Wenn man das tun kann, was man liebt, und andere mit ins Boot holt, die ebenfalls das tun, was sie lieben ... nun, dann ist das etwas ziemlich Erstaunliches. Ich glaube, das ist es, was wir hier bei Ruffwear geschaffen haben. Man sieht die Freude in der Art und Weise, wie wir mit unseren Kunden in Kontakt treten, in der Art und Weise, wie wir an unsere Arbeit herangehen, und in den Details unserer Ausrüstung.

- Patrick Kruse, Anführer des Rudels

Praxis getestet. Versprochen.

Alle unsere Artikel werden gründlich in der Praxis getestet und kommen mit einer lebenslangen Garantie auf Material- und Herstellungsfehler.